Alles. Aus einer Hand.

Stuttgart, Rotebühlbau

Rotebühlbau

Stuttgart

Auftraggeber
Vermögen und Bau BW, Amt Stuttgart
Datum
seit April 2009
Leistung
Schadens- und Maßnahmenkartierung, Bauleitung

Schadstelle Ostflügel-Ostfassade des Rotebühlbaus Schadensdetail der Antragung aus Betonwerkstein

Von 1827 bis 1843 wurde der heutige Sitz der Oberfinanzdirektion sowie der Finanzämter I – III als Rotebühlkaserne nach Plänen von Johann Kaspar Vogel und Ludwig Grab gebaut. Im Zweiten Weltkrieg zerstörten Bomben große Teile des Rotebühlbaus, 1959 konnte der Wiederaufbau mit Aufstockung des Mittelflügels abgeschlossen werden. Die Seitenflügel wurden von 1993 bis 1998 entkernt und eine neue Stahlbetonstruktur eingebaut.

Die Fassadensanierung beinhaltet neben der Verkehrssicherung die Bauaufnahme der Fassaden und die Erfassung ihrer Schäden, die Erstellung eines Sanierungskonzepts sowie Ausschreibung, Mitwirkung bei der Vergabe und Bauleitung. Die größten Schäden befinden sich im Bereich der Gesimse, die zu großen Teilen aus Antragungen aus Betonwerkstein bestehen.

Kartierung einer Musterachse Ausschnitt aus der Schadenskartierung Mittelbau, Nordfassade

Mehr Informationen in der Datenbank Bauforschung www.bauforschung-bw.de


Eine ausführliche Projektbeschreibung und weitere Referenzen erhalten Sie unter folgendem Link: www.strebewerk.de/Referenzen .